Mobil: 0176 215 46 796 , Festnetz: 0234 89 07 547

Hier ein kleiner Überblick über die von mir angewandten Therapieformen für Ihren Liebling.

Spagyrik bedeutet  „trennen“ und wiederzusammenfügen.  Sanft kann Spagyrik den Heilungsprozess einleiten und mit viel Pflanzenpower wirken. Dabei ist es möglich kraftvolle Fertigessenzen zu verwenden und gleichzeitig diese auf den tierischen Patienten maßgeschneidert anzuwenden.

Näheres finden Sie unter der Therapieform beschrieben.

Mit der Homöopathie lassen sich sehr gut akute und chronische Beschwerden behandeln. Dabei wende ich die Klassische Homöopathie im Akutfall sowie die Komplexhomöopathie an sowie die unterstützende Behandlung von potenzierten Organbestandteilen, um den Organismus des Tieres zu stärken.

Die Sanumtherapie konzentriert sich darauf, durch bioregulatorische Produkte, das Gleichgewicht von Mikroorganismen im Körper wieder in Einklang zu bringen.

Die Gemmotherapie – die ganze Kraft der Blüten ist eine sehr feine Therapie, die das Beste der Pflanzen enthält und so wirkt.

Die Hydroxypathie stellt sich das Ziel, das Milieu im Körper umzustimmen,  so dass Therapien wirkungsvoll anschlagen können. Dabei kommen wirkungsvolle Präparate zur Anwendung, die zur Entgiftung und Wundbehandlung dienen.

Im Laufe der Jahre habe ich sehr viele wirkungsvolle Produkte kennengelernt und möchte diese Ihnen gerne für Ihr Tier empfehlen

Alle Therapieformen wirken auch bei schulmedizinisch behandelten Tieren mit den vielfältigsten Krankheiten wie zum Beispiel Diabetes, chronisch entzündliche Erkrankungen des Magen-Darmtraktes, Niereninsuffizienzen, Allergien, Infektanfälligkeiten, Bewegungseinschränkungen wie Arthrose und Arthritis, Kummer nach Verlust, nach Aufenthalten im Tierheim usw. an. Auch zur Vorbeugung und Immunstärkung bieten sich meine angebotenen Therapieformen an.

Aus meiner Erfahrung  stelle ich für jedes Tier einen individuellen Plan für Sie zusammen.

Näheres unter den Therapieformen im Einzelnen!

Menü schließen